• FOSBOS
  • Beste Aussichten
  • Erasmus+
  • Umweltschule
FS Theologie/Ethik

Fachbereiche Religion und Ethik

Weihnachtsmarkt am Beruflichen Schulzentrum

Weihnachtsgottesdienst Losverkauf Plätzchen Losglück Schneetee Weihnachten


Mit einem ökumenischen Schulgottesdienst und dem traditionellen Weihnachtsmarkt haben sich Schüler und Lehrer des Beruflichen Schulzentrums in die Weihnachtsferien verabschiedet.

Nachdem der übliche Weihnachtsgottesdienst heuer schon am vorletzten Schultag stattfand, war der letzte Tag vor den Weihnachtsferien vom traditionellen Weihnachtsmarkt der Schüler geprägt. Dort gab es wie jedes Jahr ein breites Angebot von kulinarischen Köstlichkeiten bis hin zu Schals aus Nepal und so ging auch so manches last-minute-Weihnachtsgeschenk über den Tresen. Die Erlöse der SMV-Aktion werden auch heuer wieder einem guten Zweck zugeführt.

Der Weihnachtsgottesdienst fand für die Schüler der FOSBOS und der zweistufigen Wirtschaftsschule wieder in der Klosterkirche Cham statt. Der Redemptoristenpater Peter Renju und Dekan Walter Kotschenreuther stimmten die Schüler- und Lehrerschaft mit einem Gottesdienst in der Klosterkirche auf eine besinnliche Weihnachtszeit ein. In seiner Predigt ging Dekan Kotschenreuther der Frage nach, was sein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk gewesen sei. Und er gab zu, dass es ihm äußerst schwer gefallen sei, diese Frage zu beantworten, die ihm vor kurzem von einem Journalisten gestellt wurde. Denn für ihn gebe es gar kein furchtbares Geschenk - schließlich es sei doch in erster Linie der gute Wille, einen anderen Menschen zu beschenken, der zähle. Musikalisch umrahmt wurde der ökumenische Gottesdienst von den Musikschülern der FOSBOS unter der Leitung von Lisa Montag, die für diesen Anlass eigens Lieder einstudiert hatte. Wie jedes Jahr ging die Kollekte wieder an das Kinderkrankenhaus in Bethlehem.

Am Morgen des letzten Schultages bereiteten die Klassen verschiedenste Verkaufsstände im Schulhaus vor und hofften auf gute Umsätze bei Lehrern und Mitschülern. Denn traditionell spendet die SMV den Überschuss für einen karitativen Zweck. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: So gab es beispielsweise Roßwurstsemmeln und Weißwürste mit Brezen, Waffelgebäck und Plätzchen, diverse Säfte und alkoholfreien Glühwein zu kaufen. Daneben veranstalteten einige Klassen verschiedene Spiele, die zum Mitmachen einluden. Auch feine Schals aus Nepal wurden angeboten. Wer mochte, konnte auch sein Losglück versuchen und bei einer Tombola Preise gewinnen, die von der SMV und den Lehrern gespendet wurden.


Weihnachtsgottesdienst 2017

Weihnachten

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand am Beruflichen Schulzentrum Cham traditionell ein Weihnachtsgottesdienst für die Schüler der FOSBOS und der zweistufigen Wirtschaftsschule in der Klosterkirche Cham statt.

Pater Wolfgang Jungmayer und Dekan Walter Kotschenreuther stimmten die Schüler- und Lehrerschaft mit einem Gottesdienst in der Klosterkirche auf eine besinnliche Weihnachtszeit ein. Musikalisch umrahmt wurde dieser von den Musikschülern der FOSBOS unter der Leitung von Lisa Montag mit extra einstudierten Liedern. Die Kollekte ging an das Kinderkrankenhaus in Bethlehem.


Weihnachtsgottesdienst 2016

Weihnachten Weihnachten

Wie in jedem Schuljahr wurde auch in diesem Jahr an der BOS Cham als Einstimmung auf die Weihnachtszeit am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien in der Redemptoristenkirche ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Der Wortgottesdienst stand erheblich unter dem Eindruck der aktuellen Schreckensbilder von Berlin sowie den Ereignissen in Aleppo. “Der Friedefürst“ (Neues Leben aus dürrem Holz), so überschrieben Pater Renju von den Redemp-toristen und Dekan Walter Kotschenreuther Thema und Programm dieses Gottesdienstes. Be-sonders schlug sich dies nieder in den Tagesgebeten und der Ansprache, gestützt und unter-strichen durch die Jesaja-Lesung (Die Wurzel Jesse) und die Matthäus-Perikope „Wir suchen den König“. Dekan Kotschenreuthers Fazit hieraus war, das „das Böse nicht zum Ziel kommt, dass sich das Gute durchsetzen wird. Gesammelt wurde auch heuer wieder für das Kinderhos-pital in Bethlehem, das Kinder aller Nationalitäten und Konfessionen aufnimmt und versorgt. Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sorgte wieder die Musikpädagogin Lisa Montag mit Schülerinnen und Schülern der 12. Klassen aus dem Bereich Sozialwesen. Be-sonderes Highlight in diesem Jahr war dabei der Auftritt des FOS-Schülers Lukas Hofmann mit dem von ihm gesungenen und selbst an der Steirischen begleiteten Lied „Amazing grace“. Die Planung und Durchführung des Gottesdienstes wurde unterstützt von den Religionsleh-rern Johann Gruber und Jürgen Kaufmann. Besonderer Dank gebührt dem Evangelischen Pfarramt für das Kopieren und die Bereitstellung der Gottesdienstvorlage in Farbe. Schließlich sei an dieser Stelle auch Dekan Alois Hiebl ein aufrichtiges „Vergelt’s Gott“ gesagt, der über viele Jahre die BOS-Gottesdienste mitgestaltete.


Schulfilmtag im Kino Cham

KerzeKerzeKerze

Am 11.03.2015 stand im Stundenplan der Klassen BOS  11 W und BOS 11 T „Exodus – Götter und Könige“. Die Schülerinnen und Schüler besuchten am Nachmittag das Kinocenter in Cham und schauten sich die Verfilmung von der Befreiung und vom Auszug der Israeliten aus Ägypten an. Der moderne Blockbuster schwelgt förmlich in faszinierenden Landschafts- und Städteaufnahmen und tobt sich in Schlachten und der beeindruckenden Darstellung der zehn Plagen aus. Der Bibeltext wurde dabei jedoch oft aus dem Zusammenhang gerissen und die Geschichten der handelnden Personen zum Teil völlig neu interpretiert.
Im fächerübergreifenden Unterricht Deutsch und Katholische Religion erstellten die Klassenmitglieder eine Inhaltsangabe des 2. Buch Moses „Exodus“ und beleuchteten das Gottesbild der damaligen Zeit. Des Weiteren machten sie sich mit verschiedenen Stilmitteln und dem dramaturgischen Verlauf der Erzählung vertraut. Der Schwerpunkt des Schulfilmtages lag auf der Analyse der gestalterischen Umsetzung des Films sowie der Orientierung an der Bibelvorlage.


Initiative Friedensgebet

Kerze Kerze Kerze Kerze

In der Woche vom 1. – 5. 12. fand an allen Schulen, die der Diözese Regensburg angehören die Initiative „Friedensgebet“ statt. Auch die FOS/BOS Cham beteiligte sich an diesem Projekt. In den 12.- 13. Klassen wurden die Schülerinnen und Schüler dabei für ein Engagement für den Frieden - bei uns und weltweit - sensibilisiert und motiviert. Der Schwerpunkt der 45-minütigen Unterrichtseinheit lag dabei auf der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai. Mit einem Artikel aus der "Zeit" sowie einer Dokumentation wurde das Leben des jungen Mädchens betrachtet, die politischen Hintergründe in Pakistan beleuchtet und der herausragende Einsatz von Malala herausgestellt. Abgeschlossen wurde die Stunde mit einem Friedensgebet, als besonderes Zeichen der Verbundenheit mit den betroffenen Menschen in den Kriegsgebieten unserer Erde.