• FOSBOS
  • Beste Aussichten
  • Umweltschule
SMV

Aktionen der SMV an der Beruflichen Oberschule Cham

Der Fasching beginnt mit Krapfen



Im Schuljahr 2017/18 fiel der Faschingsbeginn (11. November) auf einen Samstag. Deshalb verlegte die SMV die traditionelle Krapfenaktion, mit der der Fasching an der FOSBOS Cham traditionell willkommen geheißen wird, auf den darauffolgenden Donnerstag. Die SMV stiftete jedem Schüler und den Lehrern unserer Schule Krapfen. Das süße Schmalzgebäck wurde wie schon in den letzten Jahren vom Lions-Club Bayerwald geliefert. Finanziert wurde die Aktion aus der SMV-Kasse. Der Erlös der „Aktion Krapfenschmaus“ des Lions-Club Bayerwald kommt gemeinnützigen Zwecken zu Gute.

B 12Tb siegt in der Hitzeschlacht von Michelsdorf


7-m-Schießen Wasserdusche Wasserdusche Erholung Finale Fußballturnier Fußballturnier Zuschauer Siegerteam Spielerfrauen Verpflegungsfahrzeug Vuvuzela

Zeitgleich zum Confed Cup in Russland fand am 21.06.2017 wieder ein Fußballturnier der Beruflichen Oberschule Cham statt. Gespielt wurde am Sportgelände des SV Michelsdorf. Bei subtropischen Temperaturen lieferten sich neun Mannschaften dabei hart umkämpfte, aber stets sehr faire Duelle.
Der Einsatz sollte sich lohnen, denn auf die ersten vier Mannschaften warteten wertvolle Preise. Das Schiedsrichtergespann, OStR Johann Gruber und StR Martin Hof, leitete das Turnier hervorragend und sorgte für Fairness und ordnungsgemäße Einhaltung der Regeln. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit fünf bzw. vier Mannschaften. Die zwei Halbfinalteilnehmer der Gruppe 1 stellten die Klassen F 11Tb sowie F 11Wb. In der Parallelgruppe setzte sich souverän mit 12 Punkten die Klasse B 12Tb durch, gefolgt von der Klasse B 11TW. Somit kam es im Halbfinale zu packenden Spielen zwischen FOS- und BOS-Mannschaften, wobei die zwei BOS-Klassen in das Finale einzogen. Die Klasse F11Wb sicherte sich durch ein 4:2 nach Siebenmeterschießen gegen die Mannschaft F 11Tb den 3. Platz. Das Finale bestritt die B 11TW gegen die B 12Tb. Beide Teams sind bereits in der Gruppenphase aufeinander getroffen, dieses Mal allerdings war die Tordifferenz größer. Mit einem 5:0-Sieg erreichte die B 12Tb den ersten Platz des Fußballturniers.
Als Highlight nach dem Finale durfte sich die Lehrermannschaft mit dem Siegerteam der Schüler messen. Konditionell konnten die Lehrer mit den jungen und fitten Schülern durchaus mithalten, jedoch wurden die Pauker bereits in der ersten Minute eiskalt mit einem Gegentor erwischt. Von diesem Schock erholte sich das Lehrerteam nicht mehr und musste sich am Ende mit 0:5 geschlagen geben. Nach der Siegerehrung und Preisverleihung genossen einige Schüler noch das schöne Wetter und ließen die Veranstaltung bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen. Unter den teilnehmenden Mannschaften waren auch vier Abiturklassen. Obwohl diese Schüler schon „Ferien“ haben, sind sie noch einmal an die Schule zurückgekehrt und haben sich aktiv am Fußballturnier beteiligt. Daran erkennt man die enge Verbundenheit und große Wertschätzung innerhalb der gesamten Schulfamilie der Beruflichen Oberschule Cham. Zu guter Letzt geht ein großes Dankeschön an den Schirmherrn Sepp Spichtinger, den SV Michelsdorf und an die Firmen und Gastronomen, die das Turnier mit zahlreichen großzügigen Gutscheinen und Sachpreisen unterstützten.

Spendenübergabe


Dank vieler fleißiger und engagierter Helfer und Gönner konnte die SMV bei der Weihnachtsaktion 2016 einen stattlichen Geldbetrag erwirtschaften. Mit ein paar Euro aus der SMV-Kasse leicht aufgerundet, konnten so 1.000 Euro an „Bürger helfen Bürgern“ gespendet werden. .

Weihnachtsaktion für den guten Zweck


Weihnachten Weihnachten Weihnachten Weihnachten

Mit einer Weihnachtsaktion für einen guten Zweck haben sich am Freitag die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerschaft der Beruflichen Oberschule Cham (Staatliche Fach- und Berufsoberschule) in die Ferien verabschiedet. Im Anschluss an den Gottesdienst organisierte die SMV im Schulgebäude ein abwechslungsreiches Programm samt einer Tombola. Zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest wurde zunächst in der Klosterkirche der Redemptoristen ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. „Der Friedefürst…“ (Neues Leben aus dürrem Holz) - so überschrieben Pater Peter Renju sowie der evangelische Dekan Walter Kotschenreuther, der an FOS bzw. BOS auch Religionsunterricht erteilt, das Thema und Programm mit Tagesgebet, Jesaja-Lesung aus dem alten Testament („Die Wurzel Jesse“), Matthäus-Evangelium („Wir suchen den König“) und nicht zuletzt bei der Ansprache. Natürlich stand auch der Wortgottesdienst unter dem Eindruck der aktuellen, schrecklichen Bilder und Meldungen aus Berlin bzw. Aleppo und so schloss Dekan Kotschenreuther seine Ausführungen mit einer individuellen Weihnachtsbotschaft: „Das Böse kommt nicht zum Ziel, das Gute wird sich durchsetzen“. Vor dem Schluss- und Segensgebet wurde für das christlich geführte Kinderhospital in Bethlehem gesammelt, welches Kinder aus allen Nationalitäten, Religionen und Konfessionen aufnimmt. Gute Ärzte sind im Heiligen Land rar, die staatlichen Krankenhäuser zeigen sich unterversorgt. Stationär werden auf zwei Pflegestationen und einer Neugeborenabteilung jährlich über 4000 Kinder versorgt, häufig sind dabei Armutskrankheiten zu behandeln. Für eine sehr stimmungsvolle Umrahmung des Weihnachts-Gottesdienstes sorgten dankenswerterweise Musikpädagogin Lisa Montag sowie der Schüler/innen-Chor der 12. Sozialklassen mit Liedern wie „Peace to you“, „Halleluja“ oder „Happy Christmas“. Für einen richtigen Gänsehautmoment sorgte FOS-Schüler Lukas Hofmann mit dem vom ihm gesungenen und selbst an der Steirischen begleiteten Lied „Amazing grace“. Mit spontanem Applaus bedankten sich Schüler- und Lehrerschaft bei allen Mitwirkenden für die sehr schöne, stimmungsvolle und auch nachdenkliche Gestaltung. Im Anschluss an den Wortgottesdienst begann im FOS-BOS-Stammgebäude die Weihnachtsaktion, bei der sich viele Klassen mit einem breiten, kulinarischen Angebot sehr engagiert um das leibliche Wohl der Mitschülerschaft und des Lehrerkollegiums annahmen. Recht schnell ausverkauft zeigten sich beispielsweise selbstzubereitetes Chili con carne und Weißwürste samt frischen Brezen – auch dank toller optischer Marketing-Aktionen oder Marketing-Werbesprüchen wie „Keep calm and have a Weißwurst“. Ebenfalls eine lange Schlange zeigte sich bei den heißen Waffeln. An Getränken durften beispielsweise Glühwein und Weißbier nicht fehlen – alles alkoholfrei versteht sich. Mit FIFA 17 an der PlayStation oder beim pfiffigen Weihnachtsrätsel war gegen einen geringen Obolus abwechslungsreiche Unterhaltung angesagt. Besondere Resonanz fand außerdem die Tombola im Großraum, zu der überwiegend die Pauker mit Sachspenden und Gutscheinen die Lostreffer zur Verfügung gestellt hatten. So konnte sich die Schülermitverantwortung mit Verbindungslehrer Rudolf Simml am Ende über eine stattliche Summe freuen, die wieder für einen karitativen Zweck gespendet werden soll.

Nikolaus besucht die Schüler


Die Nikolausaktion der SMV hat mittlerweile schon fast Tradition. Zum Ehrentag des Heiligen kam auch in diesem Schuljahr wieder der Nikolaus zu Besuch. Die Klassen hatten im Vorfeld Sprüche und Gedichte geschrieben, die von den kostümierten SMVlern vorgetragen wurden. Die Klassenleiter hatten Süßigkeiten besorgt, über die sich die Schüler freuten.

SMV beschert FOS- und BOS-Schülern Krapfen zum Faschingsbeginn


Pünktlich zum 11.11.16 wurde an der Beruflichen Oberschule Cham der Fasching willkommen geheißen. Die SMV stiftete jedem Schüler und den Lehrern unserer Schule Krapfen. Das süße Schmalzgebäck wurde wie schon in den letzten Jahren vom Lions-Club Bayerwald geliefert. Finanziert wurde die Aktion aus der SMV-Kasse. Der Erlös der „Aktion Krapfenschmaus“ des Lions-Club Bayerwald kommt gemeinnützigen Zwecken zu Gute.

Football is coming hoam!


Fussball Fussball FussballFussballFussballFussballFussball Fussball

Als Vorgeschmack auf die Europameisterschaft in Frankreich, fand am 08.06.2016 wieder ein Fußballturnier der Beruflichen Oberschule Cham statt. Gespielt wurde am Sportgelände des SV Michelsdorf. Bei optimalen Platzbedingungen und Kaiserwetter lieferten sich zehn Mannschaften dabei hart umkämpfte aber stets sehr faire Duelle. Der Einsatz sollte sich lohnen, denn auf die ersten vier Mannschaften warteten wertvolle Preise. Das Schiedsrichtergespann Johann Gruber, Reinhold Endrich und Rudi Simml leitete das Turnier hervorragend und sorgte für Fairness und ordnungsgemäße Einhaltung der Regeln. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften. In der Gruppe 1 setzte sich souverän mit 12 Punkten die Klasse FOS 11 T durch, gefolgt von der Klasse FOS 11 Wa. Die zwei Halbfinalteilnehmer der Parallelgruppe stellten die Klassen BOS 12 Wb sowie BOS 12 Ta. Somit kam es im Halbfinale zu packenden Spielen zwischen FOS und BOS, wobei die zwei BOS Klassen in das Finale einzogen. Die Klasse FOS 11 T sicherte sich durch ein 3:0 im Siebenmeterschießen gegen die Mannschaft FOS 11 Wa den 3. Platz. Das Finale bestritten die BOS 12 Wb gegen die BOS 12 Ta. Beide Teams sind bereits in der Gruppenphase aufeinander getroffen. Dieses Mal allerdings mit dem besseren Ausgang für die BOS 12 Wb. Mit einem 2:0 Sieg erreichten sie den ersten Platz des Fußballturniers. Als Highlight ergriff nach dem Finale noch die Lehrermannschaft gegen das Siegerteam die Initiative. Konditionell konnten die Lehrer mit den jungen und fitten Schülern durchaus mithalten. Jedoch machte sich die fehlende Spielpraxis bei den Paukern bemerkbar, sodass sich das Lehrerteam nach dem Auslassen von zwei hundertprozentigen Torchancen mit 0:2 geschlagen geben musste. Nach der Siegerehrung und Preisverleihung genossen einige Schüler noch das schöne Wetter und ließen die Veranstaltung bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen. Unter den teilnehmenden Mannschaften waren auch fünf Abiturklassen. Obwohl diese Schüler schon „Ferien“ haben, sind sie noch einmal an die Schule zurückgekehrt und haben sich aktiv am Fußballturnier beteiligt. Daran erkennt man die enge Verbundenheit und große Wertschätzung innerhalb der gesamten Schulfamilie der Beruflichen Oberschule Cham. Zu guter Letzt ein großes Dankeschön an den Schirmherrn Sepp Spichtinger, den SV Michelsdorf sowie die folgenden Firmen und Gastronomen für die zahlreichen und großzügigen Gutscheine und Sachpreise: Ristorante Caorle, L.A. LIVE STYLE CAFE, Route 2140, Ristorante da Salvatore, Cafe Morizz, Pizzeria Orlandini, Raiffeisenbank und Sparkasse Cham.

Es weihnachtet sehr…

Nikolausaktion 2015 Nikolausaktion 2015 Nikolausaktion 2015 Nikolausaktion 2015

Bisweilen nicht zimperlich verlief heuer der Besuch des Nikolaus in den Klassen der FOS/BOS, hatte dieser doch gleich zwei Krampuse im Schlepptau. Aber schnell stellte sich heraus, dass er die recht finsteren Gesellen weniger zum Rügen der fleißigen Schüler benötigte als zum Schleppen der vielen Geschenke, die die Klassenleiter auch dieses Jahr wieder für ihre Schüler vorbereitet hatten. Zudem begleitet von einem Rentier und zwei Engelchen sorgte der Besuch des Nikolaus für eine heitere Unterbrechung des Schulalltags. Die SMV bedankt sich bei den beiden Nikoläusen und ihren Helfern und nicht zuletzt den Lehrern für die Unterstützung der Aktion, die eine lange Tradition an unserer Schule hat.

SMV beschert FOS- und BOS-Schülern Krapfen zum Faschingsbeginn


Die Schülermitverwaltung der Beruflichen Oberschule beteiligte sich an der Aktion des Lions Clubs, die mit dem Verkauf von Krapfen Gelder für karitative Zwecke einsammeln. Auf diese Weise unterstützt die SMV unverschuldet in Not geratene Bürger aus dem Landkreis Cham und zugleich freuten sich die Schüler über den süßen Pausenschmaus.

Faschingsball 2015


Faschingsball 2015Faschingsball 2015 Faschingsball 2015 Faschingsball 2015 Faschingsball 2015 Faschingsball 2015 Faschingsball 2015 Faschingsball 2015

Schnell vergessen waren am Freitagabend die Noten und Zwischenzeugnisse, sollten beim gemeinsamen Faschingsball von Beruflicher Oberschule sowie Robert-Schuman-Gymnasium doch Unterhaltung und Frohsinn im Mittelpunkt stehen. Und auch das letzte Faschingswochenende sowie die bevorstehende Ferienwoche hoben natürlich das Stimmungsbarometer zusätzlich an. Bereits zum 18. Mal zeigten sich die beiden Chamer Schulen für den gemeinsamen Faschingsball im Schulterschluss. Aufgrund der vielen Buchungsanfragen für die Rodinger Stadthalle musste das beliebte Event heuer allerdings vom vorletzten auf den allerletzten Faschingsfreitag verlegt werden und diese Verschiebung kostete offensichtlich einige Besucher. Viele starteten beispielsweise noch am Freitag für ein paar Tage oder die gesamte Ferienwoche in den Skiurlaub. Nichtsdestotrotz konnten die „Daheimgebliebenen“ die hervorragende Stimmungs- und Tanzmusik, die Auftritte der Chamer Faschingsgesellschaft bzw. eigenen Schulband sowie den Lehrer-/Schülertanz genießen. „Amerika“ lautete dieses Mal das Ballmotto, doch auch weitere ideenreiche Kostümierungen bzw. Maskeraden mischten sich unter das Narrenvolk. Zunächst aber einmal eröffneten die beiden charmanten Schulsprecherinnen Sabrina Riederer (Fachoberschule) bzw. Angelina Hofmann (Berufsoberschule) offiziell das Faschingsereignis. Ein besonderes Willkommen galt den beiden Schulleitern Barbara Dietzko (Berufliche Oberschule) bzw. Günter Habel (RSG) sowie den beiden Vertrauenslehrern Sabine Rygol (FOS/BOS) und Robert Stögbauer (RSG), die dankenswerterweise zusammen mit den SMVs für beste Organisation im Vorfeld gesorgt hatten. Anschließend übernahm die Spitzenband „Party AG“ das Kommando und präsentierte dem bunt gemischten Publikum von Beginn an eine Entertainment-Show vom Feinsten, angefangen von beliebten Hits der Rock- und Popgeschichte bis hin zu aktuellen Charts. „Wolle mer se reinlasse?“ Keine Frage, mit Spannung erwartet wurde der Einmarsch der Chamer Faschingsgesellschaft, deren Faschingspräsident Günther Engl bekanntlich am RSG als Hausmeister und „gute Seele“ tätig ist. Für den Auftritt beim Schulball verzichtete die CFG, die herzlich mit einem „Chamer Juhee“ begrüßt wurde, auf ihre Gardekostüme und präsentierte sich sofort passend zum diesjährigen Thema der Chamer Faschingsgesellschaft „Durchs wilde Chamistan“ in orientalischer Kleidung und Bauchtanzkostümen. Dargeboten wurden akrobatische Tanzeinlagen und beindruckende Schattenbilder, nicht fehlen durfte natürlich der Solotanz mit Prinz Christian I. und Prinzessin Daniela I. Auch die Juniorengarde mit dem jungen Prinzenpaar Sebastian I. und Magdalena I. überzeugte auf voller Linie. Mit viel Applaus wurden die närrischen Chamer Karnevals-Herrscher 2015 für das in die Stadthalle gezauberte „1001-Nacht-Flair“ von den Ballbesuchern verabschiedet. Kurze Zeit später folgte mit der Maskenprämierung bereits der nächste Höhepunkt. Die Jury mit der FOS-BOS-Elternbeiratsvorsitzenden Erna-Maria Mayer an der Spitze hatte keine leichte Aufgabe, kannte doch der Ideenreichtum an gelungenen Maskeraden keine Grenzen. In der Einzel- bzw. Paarwertung wurden schließlich Schlumpf und Zombies ganz vorne gesehen, bei den Gruppen die wunderbaren „Minions“ als Erste vor den drei „US-Armies“ auf dem zweiten und den bezaubernden „Prima Ballerinas“ auf dem dritten Platz. Gleich danach heizte eine relativ spontan improvisierte Schulband mit „Rising Star Talent“ Leonie Burger als Sängerin die Stimmung im Saal zu Liedern wie „Celebration“ oder „Hard Rock Cafe“ weiter an. Den Schlusspunkt des offiziellen Teils setzte der Tanzauftritt von Schülern und Paukern gemeinsam. FOS-Schülersprecher Dennis Heizler hatte mit der Gruppe im Vorfeld „ein hartes Trainingslager“ absolviert und so erhielt die Hip-Hop-Darbietung entsprechende Beifallsstürme und Zugabe-Rufe. Schluss war danach in der Rodinger Stadthalle noch lange nicht, zog doch die Musikband „Party AG“ nochmals alle Register ihres Könnens und Repertoires. Und auch ein Besuch in der Bar bot sich zu späterer Stunde an.