• FOSBOS
  • Beste Aussichten
  • Umweltschule
Neubau

Neue Ausbildungsrichtung Gesundheit ab dem Schuljahr 2018/19 an der FOS Cham

Ausbildungsrichtung Gesundheit an der FOSBOS steht

Kultusminister Bernd Sibler genehmigt Antrag des Landkreises

Gesundheitszweig

Jetzt ist es amtlich: ab dem kommenden Schuljahr gibt es die neue Ausbildungsrichtung Gesundheit an der Fachoberschule/Berufsoberschule (Berufliches Schulzentrum) Cham. Schulleiterin Barbara Dietzko und Landrat Franz Löffler freuen sich sich mit MdL Dr. Gerhard Hopp und MdB Karl Holmeier über die positive Entscheidung von Kultusminister Bernd Sibler. Sie bedanken sich herzlich bei Professor Dr. Horst Kunhardt von der Hochschule Deggendorf, der den entsprechenden Antrag des Landkreises unterstützt hat. Zusammen mit Technik, Sozialwesen und Wirtschaft/Verwaltung kann die Schule interessierten jungen Menschen nun vier Zweige anbieten.

Löffler betont: „Mit der neuen Ausbildungsrichtung decken wir den Bedarf, der sich mit über 40 Anmeldungen schon bei der Probeinschreibung gezeigt hat. Wir kommen den Ausbildungsinteressen von leistungsbereiten jungen Menschen entgegen. Gleichzeitig tragen wir dazu bei, den Bedarf an qualifizierten Fachkräften in den zahlreichen Gesundheitseinrichtungen unseres Landkreises sicherzustellen. Der Landkreis Cham ist „Gesundheitsregion plus“, die Stadt Bad Kötzting geht als Präventionsregion voran, es gibt eine Vielzahl von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen und mit dem Gesundheitscampus der Hochschule Deggendorf in Bad Kötzting besteht auch eine Vernetzung zu Forschung und Lehre. Qualifizierte Fachkräfte im Gesundheitswesen und Pflegemanagement haben in unserer Region gute berufliche Perspektiven. Eine entsprechende Ausbildungsrichtung im Bereich der weiterführenden Schulen war deshalb die logische Konsequenz. Als Schulaufwandsträger wird der Landkreis Cham sowohl in die Ausstattung der Schule als auch für die heuer beginnende Generalsanierung ausreichend Mittel bereitzustellen, um auch dieser Ausbildungsrichtung eine erfolgreiche Zukunft zu sichern.“

Die Gesundheitsbranche wächst ständig und bietet zunehmend anspruchsvolle Arbeitsmöglichkeiten. Bereits heute befinden sich in diesem Bereich über zwölf Prozent aller Arbeitsplätze. Die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften im Gesundheits- und Pflegebereich wird aufgrund des demographischen Wandels weiter ansteigen und so wird künftig eine verstärkte Nachfrage im Pflegemanagement für Fachkräfte in der Führungsebene bestehen.

Schulleiterin Barbara Dietzko weiß: „Wir wurden immer wieder nach einer Weiterqualifizierung im Gesundheitsbereich an unserer Schule gefragt. Jetzt können wir mit dem Profil Gesundheit auch am Schulstandort Cham eine zeitgemäße, zukunftsorientierte Bildung auf wissenschaftlicher Grundlage anbieten. Dies ist ein Gewinn für die Berufliche Oberschule Cham und eine Bereicherung für den Landkreis Cham, da dieser Zweig von den Schülerinnen und Schülern heimatnah besucht werden kann. Das Praktikum, welches die Schüler in der 11. Jahrgangsstufe in den entsprechenden Einrichtungen des Gesundheitswesens ableisten, vermittelt den Schülern Kenntnisse in der Praxis. So werden sie optimal für das Studium oder eine Ausbildung im Bereich Gesundheit vorbereitet. Nach dem Abschluss haben die Abiturienten die Möglichkeit an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften oder an einer Universität im medizinisch-gesundheitlichen Bereich zu studieren. Selbstverständlich sind noch weitere Anmeldungen für das kommende Schuljahr möglich.

(Text: Pressemitteilung des Landratsamts Cham vom 24. April 2018)


Flyer

Im nächsten Schuljahr wird an der FOS Cham der neue Zweig Gesundheit eingeführt. Wenn Sie auf diesen Link oder das rechts dargestellte Bild klicken, erhalten Sie den Flyer als audruckbare pdf-Datei.

Welche Vorteile bietet mir die Ausbildungsrichtung Gesundheit für meine Zukunft?

Die Gesundheitsbranche wächst ständig und bietet zunehmend anspruchsvolle Arbeitsmöglichkeiten. Bereits heute befinden sich über 10 % aller Arbeitsplätze im Gesundheitsbereich.
Der demographische Wandel sowie weitreichende Veränderungen der Arbeits-, Lebens- und Umweltbedingungen stellen große gesellschaftliche Herausforderungen dar und erfordern eine immer umfassendere Betrachtung von Gesundheit und Krankheit.
Die daraus resultierenden vielfältigen Aufgaben verlangen ein tiefes Verständnis für medizinische Vorgänge einerseits sowie den Überblick über die Versorgungsstrukturen und die Zusammenhänge in unserem Gesundheitssystem andererseits. Diese Qualifikationsanforderungen haben zu einer immer größeren Zahl neuer Studiengänge mit dem Schwerpunkt Gesundheit geführt.
Die neue Ausbildungsrichtung Gesundheit nimmt diese Entwicklung auf und bietet mit dem Profil Gesundheit eine zeitgemäße, zukunftsorientierte Bildung auf wissenschaftlicher Grundlage.

Was kann ich nach der FOS/BOS Gesundheit studieren?

Mit dem Fachabitur (12. Klasse) dürfen Sie prinzipiell an der Fachhochschule jeden Studiengang belegen. Mit der Ausbildungsrichtung Gesundheit sind Sie besonders gut auf Studiengänge wie Ernährungs-, Gesundheits- und Pflegewissenschaften vorbereitet.
Mit der fachgebundenen Hochschulreife (ohne zweite Fremdsprache) nach der 13. Klasse dürfen Sie an der Universität Studiengänge belegen, die Ihrer Ausbildungsrichtung entsprechen. Dazu gehören z. B. Pharmazie, Psychologie, Lebensmittelchemie, Medizin, Zahnmedizin sowie verschiedene Lehramtsstudiengänge. Die vollständige Liste finden Sie auf den Seiten des Kultusministeriums: https://www.km.bayern.de/download/3056_zuordnungsliste_lesefassung_280815.pdf
Mit der allgemeinen Hochschulreife (mit zweiter Fremdsprache) stehen Ihnen alle universitären Studiengänge offen. Bereits bestehende Kenntnisse einer zweiten Fremdsprache werden hierbei anerkannt. Alternativ können Sie an der FOS/BOS Cham Französisch als zweite Fremdsprache erlernen.

Welche Unterrichtsschwerpunkte werden in der neuen Ausbildungsrichtung Gesundheit gesetzt?

Der allgemeinbildende Unterricht umfasst die Prüfungsfächer Deutsch, Englisch, Mathematik sowie die Fächer Geschichte, Sozialkunde und Religion oder Ethik.
Der Profilbereich der Ausbildungsrichtung Gesundheit setzt sich in den Fächern „Gesundheitswissenschaften“ und „Interaktion und Kommunikation“ z. B. mit den folgenden Lerninhalten auseinander:
• Wie funktioniert der menschliche Körper?
• Welche Ursachen gibt es für häufig vorkommende Krankheiten?
• Wie sieht eine gesunde Ernährung aus?
• Wie funktioniert unser Gesundheitssystem?
• Welche Faktoren beeinflussen unser Gesundheitsverhalten?
• Was muss man bei der Kommunikation mit Kranken beachten?
Hinzu kommen die Fächer Biologie und Chemie.
Da im Profilbereich keine bestimmten Vorkenntnisse vorausgesetzt werden, ist die Ausbildungsrichtung Gesundheit für alle Schüler der Realschulen, Mittelschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien gleichermaßen geeignet.

Wie läuft die fachpraktische Ausbildung in der Fachoberschule ab?

In der 11. Jahrgangsstufe der FOS ist für die Schüler im regelmäßigen Wechsel mit dem Unterricht ein ca. 20-wöchiges Praktikum vorgesehen. In der Ausbildungsrichtung Gesundheit wird dieses in Einrichtungen des Gesundheitswesens (z. B. in Kliniken, Apotheken, Arzt- oder Physiotherapiepraxen) absolviert.

Welche Voraussetzungen benötige ich sowohl für die FOS als auch für die BOS?

• Mittlerer Schulabschluss und Notendurchschnitt von mindestens 3,5 aus Deutsch, Englisch und Mathematik im Zeugnis des mittleren Schulabschlusses
• oder Erlaubnis zum Vorrücken in die Klasse 11 des Gymnasiums

Was benötige ich außerdem, wenn ich mich für die BOS anmelden möchte?

Eine einschlägige Berufsausbildung in den Bereichen Gesundheit, Pflege, Erziehung oder Ernährung, z. B. Pflegeberufe, Notfallsanitäter/in, Physiotherapeut/in, Masseur/in, Sozialbetreuer/in, Hauswirtschafter/in, Kinderpfleger/in, Erzieher/in. Die genaue Berufszuordnung finden Sie auf: https://www.bfbn.de/berufliche-oberschule/aufnahme/berufszuordnung/

Wann muss ich mich anmelden?

Der Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2018/19 ist vom 26.02. bis 09.03.2018. Weitere Informationen finden Sie hier (FOS) bzw. hier (BOS). Wir bitten um eine rechtzeitige Anmeldung!

Wie erhalte ich weitere Informationen?

Weitere allgemeine Informationen finden Sie hier nochmals zusammengefasst.

Unser ausführlicher Informationsabend zum Schuljahr 2018/19 fand bereits am 18.01.2018 in unseren Schulgebäuden statt. Unter diesem Link finden Sie einen Bericht von unserem Infoabend. Die Präsentationen vom Infoabend können Sie sich hier (für die FOS) und hier für die BOS ansehen. Desweiteren finden Sie eine kurze PowerPoint-Präsentation zum neuen Gesundheitszweig hier. Weiterhin stehen wir Ihnen gerne während unserer Öffnungszeiten für eine individuelle Beratung zur Verfügung. Hier finden Sie eine Übersicht unserer Kontaktmöglichkeiten.

Plakat

Wir bedanken uns herzlich bei Michael Kadach von der BS 2 Landshut für das Titelfoto auf Flyer und Plakat.